Beitrag von Wilhelm Albers · am 09.02.2015 01:35

Wie weit müssen Außen- und Fortluft-Öffnungen auseinander liegen?

Die Außen- und Fortluft-Öffnungen müssen mind. 2-3 m auseinander oder zumindest an 2 unterschiedlichen Wänden liegen, so dass die Öffnungen über einen Winkel von 270° von einander getrennt sind. Ist dies nicht möglich, können mit den Fassadenkombigittern auch kompakte Anschlußmöglichkeiten geschaffen werden.

Ist das nicht der Fall, besteht die Gefahr, dass die verbrauchte Fortluft mit der Frischluft angesaugt wird und somit die Raumluftqualität erheblich verschlechtert.
Bei ungünstigen Windverhältnissen reicht der o.g. Mindestabstand zwischen der Außen- und Fortluft-Öffnung u.U. nicht aus. Folglich würde der zuvor geschilderte Fall eintreten.