Beitrag von Wilhelm Albers · am 05.02.2015 18:17

Kalte Heizung: Was kann die Ursache sein?

  1. Kein Brennstoff - Sehen Sie nach, ob der Öl- oder Gastank genügend gefüllt ist und bei Erdgas, ob das Absperrventil in der Stellung "offen" steht.
  2. Keine Stromversorgung - Sehen Sie nach, ob der Heizungsnotschalter augeschaltet ist. Sicherungen im Sicherungskasten überprüfen.
  3. Fehlermeldung an der Heizungsanlage - Prüfen Sie ob Ihre Heizanlage einen Fehler meldet. Moderne Gas- und Ölbrenner liefern meistens einen Fehlercode. Eine Tabelle im Handbuch liefert dann weiterführende Hinweise.
  4. Heizung nicht auf Heizen eingestellt - Stellen Sie sicher, dass Ihre Heizung wirklich auf Heizen eingestellt ist. Eventuell haben Sie nur die Wassererwärmung aktiviert. Weitere typischer Fehler sind eine verstellte Uhr, die tagsüber die Absenkung aktiviert, die eigentlich für den Nachtbetrieb vorgesehen ist.
  5. Wasserdruck im Heizkreislauf zu gering - Prüfen Sie den Wasserdruck im Heizkreislauf. Er sollte zwischen 1,2 und 1,8 bar betragen. Sinkt der Druck zu stark ab, verweigern manche Heizungen die Funktion. Sie müssen dann frisches in den Kreislauf einfüllen, um so den Druck zu erhöhen.
  6. Umwälzpumpe nicht an / defekt - Prüfen Sie, ob das das Rohr, das vom Heizsystem zu den Heizkörpern führt, richtig warm wird. Ist das der Fall und alle Heizungen bleiben trotzdem kalt, ist eventuell die Umwälzpumpe nicht an. Sie prüfen das durch leichtes Auflegen von Ohr oder Hand. Es sollte ein leichtes Laufgeräusch oder Vibrieren zu erkennen sein.